Die besten Tipps für die richtige Autopflege

0
355

Pflegen Sie IhrAuto gerne? Wenn Sie es auch lieben, dass es innen und außen perfekt rein und sauber ist, dann haben wir hier für Sie einige Ratschläge zusammengesucht. Mit diesen Tipps schaffen Sie es, das Fahrzeug zum Erstrahlen zu bringen. Ein großer Aufwand ist dafür gar nicht nötig, außerdem sind wenig Kosten mit diesen Tipps verbunden. Als Autolenker werden Sie sich darüber ganz besonders freuen. Einmal jährlich benötigt das Auto garantiert eine gründliche Reinigung. Weshalb aber zu viel Zeit damit vergeuden, wenn es auch einfach geht?

Innen und Außen

Sowohl für dieInnenreinigung, als auch für die Außenreinigung gilt es, die richtigen Mittel und Methoden anzuwenden. Zur Innenreinigungzählt:

  • Die Neutralisierung von Gerüchen
  • die Pflege von Sitzen oder speziellen Ledersitzen
  • Klimaanlage-Pflege und Wartung
  • das Putzen der Sitzbezüge
  • Cockpit putzen

Die Außenreinigung umfasst:

  • Felgen
  • Steinschlagschäden begutachten und ausbessern
  • Windschutzscheibe reinigen
  • Scheibenwischerblätter korrigieren

Hausmittel für die Autopflege

Haben Sie gewusst, dass es gute Tipps fürInnenreinigungIhres Wagens gibt, die günstig und sogar umweltfreundlich sind? Dazu gilt es, die richtigen Hilfsmittel zu verwenden. Von manchen Produkten haben Sie vielleicht schon gehört, es gibt einige. Wenn Sie möchten, können Sie sogar ganz ohne Chemikalien auskommen und die Geldbörse schonen. Der Umwelt schaden Sie trotzdem nicht. Es gibt Autos, die keine starken Reinigungsmittel vertragen.

Bei Ledersitzen reicht es, beispielsweise mildes Haarshampoo zu verwenden und ein wenig Wasser beizumischen. Die Flecken auf den Sitzen sollten Sie vorsichtig bürsten. Üben Sie dabei nur sehr wenig Druck aus. Anschließend wischen Sie den Rest der Flüssigkeit gründlich ab.

Flecken mit Milchsäure

Besonders vorsichtig sollten Sie bei Flecken umgehen, die Milchsäure enthalten. Diese Flecken sollten Sie ganz vorsichtig absaugen, ein besonderer Nasstrockensauger empfiehlt sich hier besonders. Meistens verfügt eine Tankstelle über solches Gerät. Anschließend erfolgt die Reinigung mit kaltem Wasser. Auf keinen Fall sollten Sie bei milchsäurehaltigen Flecken warmes Wasser verwenden. Ansonsten entstehen Flocken und die Reinigung wird noch schwieriger. Wenn sich Gerüche bilden, kann verdünnter Branntweinessig bei milchsäurehaltigen Flecken gute Hilfe leisten.

Gerüche mit Kaffeebohnen vermeiden

Wenn sich in dem Auto oder Fahrzeug Gerüche bilden, können Sie diesen mit Kaffeebohnen entgegenwirken. Unangenehme schlechte Gerüche im Auto belasten Fahrer und Beifahrer zugleich. Für die Neutralisierung diese Gerüche verwenden Sie eine Schüssel voll mit Kaffeebohnen. Diese Schüssel platzieren Sie über Nacht direkt im Auto. Der Kaffee hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit aufzunehmen. Gleichzeitig werden Gerüche absorbiert und neutralisiert.

System und Klimaanlage reinigen

Beim Lüftungssystem und bei der gesamten Klimaanlage ist es eine Herausforderung, alle schmalen und engen Ritzen zu säubern und gründlich zu reinigen. Das ist manchmal sogar ein Problem. Ein normaler Lappen reicht, um den oberflächlichen Staub zu entfernen. Verwenden Sie für die engen Ritzen einen Schaumpinsel. Damit kommen Sie sogar in die engsten und schmalsten Ritzen der Belüftungsanlage und der Klimaanlage. Mit diesem Trick können Sie garantiert auf günstige und schnelle Art und Weise das Auto reinigen. Zum Thema Fahrzeugpflege gibt es einiges, was Sie berücksichtigen sollten. Ein Profi weiß, wie Fehler hier vermieden werden können. Ansonsten kann es tatsächlich passieren, dass Sie zum Beispiel Ihre Ledersitze ruinieren oder dem Wagen mehr schaden, alsnützen. Bei Zweifeln dürfen Sie sich an den Experten wenden und eine Beratung in Anspruch nehmen.

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein, um Zugriffe zu analysieren, Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren.
Akzeptieren